Paddeln auf der Große Sölk / Große Sölk

Abschnittsbeschreibungen und Links

Fakten

Land Österreich
Bundesland Steiermark
Region Oberes Ennstal (Sölktäler, Talbäche, Enns etc.)
Schwierigkeit Wildwasser-Grad III Wildwasser-Grad IV Wildwasser-Grad V
Lage zw. 1124m und 901m über NN
Länge 9km
Gefälle 223m (25‰)
Abschnitt unterhalb Große Sölk / Schlucht
Letzte Befahrung vor 7 Jahren
Nach dem Einstieg hat man eine kurze Strecke zum Warmpaddeln, bei höherer Wasserführung geht’s auch hier schon ganz schön flott dahin bis nach ca. 1 Kilometer die „Mössna – Schlucht“ erreicht wird. In diesem kurzen Abschnitt steigern sich die Schwierigkeiten bis zum V. Grad, man sollte schon beim Hochfahren (von der Straßenbrücke ist ein Teil der Schlucht einsehbar) einen mehr oder weniger ehrfürchtigen Blick darauf werfen. Die wilde Strecke ist nur einige hundert Meter lang, und man kann auch unterhalb einsetzen oder umtragen. Ab hier folgt herrliches, wuchtiges WW III auf mehrere Kilometer bis zum Stausee. Die letzten Kurven vor dem Ausstieg legt die große Sölk sich noch einmal besonders wuchtig ins Zeug (III+). Fahrstrecke insgesamt 9 Kilometer III + (V). Die Straße verläuft fast ständig neben dem Fluß.

Karte

Einstieg

St. Nikolai (beim Musikheim)
Ausstieg

an der Straße bei der Mündung in den Stausee
no-avatar

Eingetragen von TP ausgeschieden

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Bilder der Große Sölk/Große Sölk

Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk Große Sölk